Vorlesungs- & Praktikumstermine

902.124 (Wintersemester: Schwerpunkt: Hämodynmik)
738.001 (Sommersemester: Schwerpunkt: Beatmung)

Einführung in die Anästhesie-Pharmakologie, Monitoring, Beatmung, Atemwegsmanagement inkl. Intubation (3 Std).

Der theoretische (2 Std.) Teil der Vorlesung findet jeweils am Freitag zwischen 11:00 und 13:00 statt.

Vorbesprechung und erste Vorlesung: 10. März 2017 um 11:00

Diese Vorlesung ist eine Ergänzung zu einer einführenden Physiologievorlesung (Hämodynamik, Beatmung) sowie zu einer einführenden Pharmakologievorlesung. Etwa im Beatmungsteil werden ausgehend von den Begriffen Compliance und Resistance die wichtigsten Beatmungsmuster abgeleitet. Im Hämodynamik Monitoringteil wird an Hand des Pulmonalarterienkatheters (weniger aus klinischen, sondern vielmehr aus didaktischen Gründen) die Hämodynamik besprochen.
Häufig wird die Medizin als eine empirische Wissenschaft betrachtet, diese Vorlesung soll jedoch zeigen, dass auch in der Medizin Theorie und Studienergebnisse ("Experiment" in den Naturwissenschaften") einander wechselseitig bedingen. Deshalb sollten Sie ein gewisses Interesse an (einfachen) mathematischen Zusammenhängen nicht verloren haben - dies wird jedoch keineswegs vorausgesetzt. Fragen während der Vorlesung sind willkommen.

Die meisten Folien zu den Vorlesungen (ohne den begleitenden Formalismus) können heruntergeladen werden.
(Die darin befindlichen Beweise und Formeln werden nicht geprüft, sie dienen lediglich dem Verständnis- am letzten Vorlesungstag, also nach der Prüfung werden alle Beweise diskutiert).

Anmeldung direkt über die Med.Campus-Seite.

Eine Prüfung am Ende des Semesters ist auf freiwilliger Basis möglich - Einen diesbezüglichen Fragenkatalog erhalten Sie während der Vorlesung.

Der praktische (1 Std) Teil findet i.d.R. im Neurochirurgie OP-Saal (Ebene 12) neben der Kinderklinik am Südgarten) bzw. auf der Intensivstation statt. Die Praktikumstermine dazu erhalten Sie auch während der Vorlesung. Ein Intubationskurs mit praktischen Übungen findet an einem der Tage während der Vorlesungszeit statt.

Sofern Interesse besteht:  Proseminar zu obiger Vorlesung:  Ein jeweis von einem(r) oder auch mehreren Studenten freiwillig gewähltes im weitesten Sinne anästhesierelevantes Thema (Hämodynamik, Gasaustausch, Pharmakologie, physiologische Grundlagen, ...) wird von diesen in Form einer Powerpointpräsentation in 30 bis 45 Minuten vorgetragen. Zeitrahmen jeweis freitags zwischen  08:30 und 11:30. Anmeldung dazu jeweils vor oder nach obiger Vorlesung.


738.000

Wissenschaftliche Arbeitsmethoden in der Anästhesie und Intensivmedizin (1 Std).

Diese Vorlesung beinhaltet Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens beginnend bei der Frage was ist Wissenschaft, wie werden Daten erhoben, ausgewertet, analysiert, übersichtlich dargestellt und schließlich publiziert. Ein Schwerpunkt liegt in der statistischen Datenauswertung und beschäftigt sich mit der Frage welche Daten wie erhoben werden müssen, damit diese auch analysierbar sind. Die Beispiele kommen zum größeren Teil aus dem Fachbereich Anästhesie und Intensivmedizin, die Vorlesung selbst ist jedoch für alle Fachbereiche relevant. Wenngleich mathematische Methoden, speziell wahrscheinlichkeitstheoretische Grundlagen für das Verständnis optimal wären, so soll diese Vorlesung dazu dienen mit einem Minimum an diesem mathematischen Rüstzeug (das dafür erforderliche Wissen aus der Schule wird kurz wiederholt) auszukommen und dennoch ein Verständnis für Statistik (zufällige Variable, Wahrscheinlichkeit, Verteilungsfunktion, Dichtefunktion, [empirische] Momente wie Mittelwert, Varianz, Schiefe, ... und daraus abgeleiteter Größen wie z.B. die Standardabweichung;  Konfidenzintervall, T-Test, Quantilen, Alpha-Fehler, Beta-Fehler, Poweranalyse, klinische Relevanz, statistische Signifikanz, wichtige statistische Testverfahren in der Übersicht und deren Anwendung, Alpha-Fehler Kumulierung, Kovarianz, Korrelation, Regression, Studiendesign, Randomisierung, Placeboeffekt, Goldstandard, ...) zu entwickeln, das etwa für Ethikkommissionsanträge bzw. oftmals auch für Diplomarbeiten unumgänglich ist.
Das frei downloadbare Open-Source-Tool Gnumeric ist auch in einer Windows-Version verfügbar und ist hinsichtlich der Statistikfunktionen besser als Microsoft Excel. Optimal ist es, wenn Sie ein Notebook mit bereits installierter (Tip: wählen sie in obigem Link manuelle Installation ) Software Gnumeric (alternativ auch Excel) haben und dieses fallweise in die Vorlesungen zur statistischen Datenauswertung der Beispiele mitnehmen können.

Die Vorlesung findet jeweils am Donnerstag zwischen 11:00 und 12:00 im Seminarraum 9.I4.06 (Ebene 9 im roten Bettenturm) statt:


Vorbesprechung und erste Vorlesung: 9. März 2017 um 11:00

Die meisten Folien zu den Vorlesungen können auch hier heruntergeladen werden.

Eine Prüfung am Ende des Semesters ist auf freiwilliger Basis möglich - Einen diesbezüglichen Fragenkatalog erhalten Sie während der Vorlesung.